Foodfact – Was ist eigentlich Croque en Bouche?

Die Croque en bouche – die beliebteste Hochzeitstorte in Frankreich – besteht aus karamelisierten, mit erlesener Creme gefüllten Windbeuteln, die als Pyramide aufgebaut werden. Dabei darf sich das Brautpaar die ersten Windbeutel nehmen, bevor die Gäste es sich schmecken lassen. Die Füllungen werden nach Wahl gefertigt: Vanille, Schokolade oder auch Cremes mit Alkohol.

Hier natürlich das Rezept:

Für die Windbeutel:

– 1/4l Milch
– 125g Butter (in kleine Stücke geschnitten)
– 1 Msp. Salz
– 1 TL Zucker
– 200 g gesiebtes Mehl
–  5-6 Eier
– Creme oder Pudding zum Füllen
– Karamell

Zubereitung:

Die Milch mit der Butter, Salz und Zucker zum Kochen bringen, dann das Mehl einarbeiten und die
Masse im Topf abbrennen. Das heißt: es muss sich, unter ständigen rühren mit einem Holzlöffel
oder einer Gummiflitsche ein Teigkloß und ein weißer Belag auf dem Topfboden bilden.

Dann die Masse in eine Schüssel geben und nach und nach Ei für Ei unter die Masse arbeiten. Wenn man die Eier alle auf einmal zur Masse gibt, dann kann sie keine Bindung herstellen.
Ein Backblech mit etwas Wasser angießen und mit Backpapier auskleiden. Dann kann man die
Masse mit dem Spritzbeutel oder mit einem kleinen TL auf dem Backpapier verteilen. Die Brandmasse sollte nicht zu dicht an einander stehen, da der Teig sich locker verdoppelt. Im vorgeheizten Backofen bei 220°C um die 17-20 Minuten Gold-Braun backen.

Den Backofen in der Zeit nicht öffnen, sonst fallen die Windbeutel zusammen.

Einen Vanillepudding oder eine Creme herstellen und die Windbeutel mit Hilfe von einem Spritzbeutel damit füllen.

Einen Karamell aus 120 g Zucker und 2 cl Wasser herstellen. Also in einen Topf, Zucker und Wasser
zum Kochen bringen und warten bis man einen hellen, schönen Karamell hat. Der Karamell
wird ausgesprochen heiß und deshalb solltet ihr sehr vorsichtig damit umgehen. Die gefüllten
Windbeutel mit Hilfe von dem Karamell zur einer Pyramide aufbauen.

Guten Appetit

Bild ist von: http://www.bellepastry.com
Advertisements

2 Kommentare zu “Foodfact – Was ist eigentlich Croque en Bouche?

  1. Das sieht bombastisch aus. Hat es bei Dir funktioniert?
    Muß ich unbedingt ausprobieren!!!

    Danke für das Rezept!
    Reisel

  2. Hallo Reisel, ich hatte das nur mal mit „fertigen“ Windbeuteln in einem kleinem Turm probiert, weil die Zeit knapp war 🙂 Habe mir aber bereits vorgenommen es mal komplett anzugehen! Viel Spaß beim Ausprobieren, vielleicht magst du ja berichten wie es geklappt hat?!?

    Merci und Grüße, sweetlivingberlin 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s